Heute im wohlverdienten Ruhestand, war Sergio der Gründer und Förderer der Cantina Monti. Der ehemalige Bankdirektor und anschließende Finanztreuhänder wird zum Autodidakten und verschreibt sich mit Leib und Seele der Welt von Rebe und Wein. Als Vigneron ist er Präsident des Verbands der Tessiner Weinbauern und für einige Jahre auch der Konferenz des Verbands der Schweizer Weinbauern. In dieser Funktion ist er Zeuge und Protagonist eines epochalen Wandels im Streben nach Qualität. Ihm werden nicht nur die ausgezeichneten Weine der Cantina Monti geschuldet, sondern zu einem grossen Teil auch die vielen Anstrengungen, um den hervorragende Namen zu erlangen, den die Tessiner Weine heute geniessen.